×

GIB DEIN SUCHWORT EIN UND DRÜCKE ENTER

Lädt gerade...
Gastro Kultur

4 ganz besondere Theater, in die wir bald zurück wollen

By Max Hailer

4 ganz besondere Theater, in die wir bald zurück wollen

Hamburg hat eine der dynamischsten und spannendsten Theaterszenen in Deutschland. Das ist unbestreitbar.

Vielleicht schmerzt es uns deshalb so sehr, die Theater geschlossen zu sehen. Jeder von uns hat seinen Favoriten und würden wir sie alle auflisten, dann würde das in einem Tal der Tränen enden. Worin wir uns jedoch einig sind, ist, dass wir, sobald der Lockdown vorbei ist Tickets für diese 4 Spielstätten buchen. Wir streichen bereits die Tage im Kalender.

Kellertheater Hamburg

Im Keller des Brahms Kontors befindet sich das wohl beste Amateurtheater der Stadt. Lasst euch allerdings nicht von der Bezeichnung täuschen: Die familiäre Atmosphäre des kleinen Veranstaltungsortes ist perfekt, um junge Talente zu entdecken – sowohl schauspielerisch als auch inszenatorisch. Jeder zeigt hier einen Enthusiasmus, den sich manch ein Profi wünschen würde.

Wo? Johannes-Brahms-Platz 1

Die 2te Heimat

Dieser Theatersalon in Bahrenfeld bietet das Theatererlebnis schlechthin: eine fortlaufende Auswahl großer Stücke, begleitet von einem exquisiten Dinner auf einer Tafel nebenbei, die zum Gespräch mit anderen Besuchern einlädt. Egal, ob Ihr allein, zu zweit oder in der Gruppe kommt – hier werdet Ihr richtig Spaß haben.

Wo? Phoenixhof, Schützenstraße 21

Kindertheater Wackelzahn

Viel Liebe strahlt dieser kleine Lokal (Teil des Hoftheaters Ottensen) von allen vier Seiten aus. Liebe zu Kindern und Liebe zum Theater. Für einen sehr moderaten Preis könnt Ihr den Aufführungen klassischer Märchen beiwohnen, die mit einer Fantasie und Liebe zum Detail gespielt und inszeniert werden, die dem größten Theater würdig sind. Ein Genuss für die ganze Familie.

Wo? Abbestraße 33

Deutsches Schauspielhaus

Die Institution einer der Theaterhauptstädte Europas könnten wir natürlich nicht vergessen. Das riesige Theater ist nicht nur wegen der bekannten Darbietungen von klassischen und modernen Stücken eine Eintrittskarte wert. Das ganze Gebäude ist ein Wahrzeichen des Neobarocks und verbirgt in jeder Ecke einen Schatz. Ein Besuch ist vorgeschrieben.

Wo? Kirchenallee 39