×

GIB DEIN SUCHWORT EIN UND DRÜCKE ENTER

Lädt gerade...

Studenten bauen ein funktionierendes solarbetriebenes Wohnmobil

Max Hailer Max Hailer - Redakteur

Studenten bauen ein funktionierendes solarbetriebenes Wohnmobil

Angesichts des globalen Temperaturanstiegs und der aktuellen Energiekrise ist es wichtiger denn je, nachhaltige Alternativen für jeden Aspekt unseres Lebens zu finden – auch für solche, die nicht besonders fundamental erscheinen, wie zum Beispiel Urlaube.

Das hatte das Solar Team Eindhoven 2021 sicherlich im Sinn, als es kürzlich seine Kreation der Weltöffentlichkeit vorstellte. Tijn Ter Horst, Mitglied des Teams, erklärte es auf CNN: „Das Hauptziel ist es, die Menschen, den Markt und die Gesellschaft zu inspirieren, um den Übergang zu einer nachhaltigeren Zukunft zu beschleunigen.“ Sein Beitrag in diesem Sinne? Ein Wohnmobil, das vollständig mit Solarenergie betrieben wird.

Die solarbetriebene Stella Vita

22 Studenten der TU Eindhoven – die als beste technische Universität der Niederlande und eine der besten in Europa gilt – arbeiteten mehrere Jahre lang an einem einzigartigen Projekt: Ein Wohnmobil, das Tausende von Kilometern nur mit der von seinen eigenen Solarzellen erzeugten Energie fahren kann.

Zu diesem Zweck mussten sie verschiedene Designs für die Sonnenkollektoren entwickeln. Diese wurden auf dem Dach der Stella Vita installiert und sind erweiterbar, sodass sie eine Gesamtfläche von 17,5 Quadratmeter erreichen. Darüber hinaus ist auch das Dach selbst beweglich: Wenn das Wohnmobil geparkt ist, kann es sich dem Sonnenlicht entgegenstellen.

Nachdem bewiesen war, dass die Energiequelle für das Fahrzeug funktionierte, musste der Komfort und die Wohnlichkeit des Wohnmobils für den letzten Test vorbereitet werden. So wurden ein Doppelbett, ein Sofa, Leitungswasser, eine Toilette, eine Dusche, eine Küche und sogar ein Fernseher eingebaut – damit ist er genauso luxuriös oder sogar luxuriöser als so manches benzinfressende Wohnmobil.

Nachdem das Design und die Konstruktion der Stella Vita abgeschlossen waren, musste sie auf die Probe gestellt werden. Und Junge, das hat sie bestanden. Die Mitglieder des Solar Team Eindhoven 2021 fuhren damit 2.000 km – von Eindhoven nach Südspanien – ohne jemals zum Aufladen der Batterien anhalten zu müssen.

Die Zukunft des Urlaubs?

Da das Experiment so gut funktioniert hat und umweltfreundliches Reisen  immer wichtiger wird, könnten wir durchaus von der Zukunft des Kurzurlaubs sprechen. Schließlich ist das Reisen mit der Stella Vita viel nachhaltiger als mit dem Flugzeug und ermöglicht völlige Unabhängigkeit.

Kurzreisen