×

GIB DEIN SUCHWORT EIN UND DRÜCKE ENTER

Lädt gerade...
Kurzreisen News

Timmendorfer Strand ab morgen (eingeschränkt) geöffnet

By Max Hailer

Timmendorfer Strand ab morgen (eingeschränkt) geöffnet

Dank der sinkenden Ansteckungszahlen im Kreis Ostholstein werden die beliebten Strände der Lübecker Bucht zugänglich sein, allerdings mit verschärften Bedingungen.

Es scheint, dass wir früher als erwartet wieder zu Ostsee fahren können, wenn auch nur in eingeschränkt. Morgen startet nämlich die Modellregion Innere Lübecker Bucht. Es handelt sich um ein Projekt, bei dem die Durchführbarkeit eines „normalen“ Urlaubs während einer Pandemie getestet wird, mit Blick auf die Hochsaison.

Aus diesem Grund werden die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen besonders verschärft. Eine notwendige Voraussetzung für Anreisende ist unter anderem, dass sie bei der Ankunft einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen können. Innerhalb der Ferienanlagen ist es obligatorisch, alle 48 Stunden einen Test zu machen – einmal am Tag, wenn man ein Gastronomiebetrieb besuchen möchte.

Foto: Dominic Rosenkranz / Pexels

Teil dieses Projektes sind viele in Hamburg bekannte Orte und Strandgemeinden, wie z.B.:  Neustadt in Holstein, Pelzerhaken, Rettin, die Gemeinde Sierksdorf, die Gemeinde Scharbeutz, Haffkrug, Niendorf sowie die Gemeinde Timmendorfer Strand.

Sie sind weder die Ersten noch die Letzten, die ein solches Projekt starten. Die Schleiregion und die Modellregion Nordfriesland haben bereits ihre Pforten für Touristen geöffnet. Hoffen wir, dass das bedeutet, dass wir bald wieder an den Strand gehen können.